Home


Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval -AKK- Mitglied des
Regionalverbandes Karnevalistischer Kooperationen Rhein-Mosel-Lahn e.V. -RKK-

Weinwanderung der Rheinfreunde

Am letzten Augustwochenende machten sich die Rheinfreunde auf, um etwas über den Weinbau an Rhein und Mosel zu erfahren. Christof Schwaab vom Weingut Schwaab in Koblenz-Güls erklärte während einer rund einstündigen Tour durch den familieneigenen Weinberg alles über die geologischen Bedingungen und Techniken des Weinbaus. Im Felsenkeller durften die Rheinfreunde dann auch die feinen Tropfen kosten. Bei fast 40 Grad Außentemperatur konnte man sich keinen besseren Ort vorstellen. Mit den Klängen der Neuendorfer Hymne wurde kurzerhand auch die Akustik erfolgreich getestet. Diesen fantastischen Hochsommertag ließen die Rheinfreunde dann bei einem gemeinsamen Abendessen ausklingen.Weinwanderung

Jahreshauptversammlung 2016

Die KG Rheinfreunde 1845 aus Neuendorf hatte zur Jahreshauptversammlung ins Gasthaus Krämer geladen. Der 1. Vorsitzende, Bernd Feith, durfte sich auch in diesem Jahr wieder über eine große Beteiligung freuen. Gleich zu Beginn der Versammlung zeigte sich, dass der Verein auf seine engagierten Mitglieder bauen kann. Für ihre langjährige Verbundenheit wurden Felix Volk, Jürgen Höppner, Astrid Feith und Stephan Fahr mit der silbernen Ehrennadel des Vereins ausgezeichnet.  Ellen Legrand, Confluentia im Prinzenjahr der Rheinfreunde in der Session 1975, die ihren Verein nach wie vor tatkräftig unterstützt, erhielt die goldene Ehrennadel. Zum Dank für seine Unterstützung und die seit 1970 währende Mitgliedschaft wurde Erwin Knopp zum Ehrenmitglied ernannt. Den Ehrungen schloss sich der Bericht des Geschäftsführers Dietmar Wolf an, der – einem Karnevalsverein angemessen – mit gewissem Humor insbesondere über das Problem der Suche nach einem geeigneten Veranstaltungsort für die jährliche Kostümsitzung berichtete. Deutlich wurde aber auch, was der Verein das Jahr über alles auf die Beine gestellt hatte. Nach dem Bericht des Schatzmeisters, der abermals ein positives Ergebnis präsentieren durfte, und dem seitens der Kassenprüfer erneut eine gute Arbeit attestiert wurde, folgten die satzungsgemäßen Neuwahlen. Dabei wurden die 2. Vorsitzende Daniela Illmer, der Beisitzer für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Stefan Klein und Sitzungspräsident Stefan Strunk in ihren Ämtern bestätigt. Das zuletzt vakante Amt des 2. Schriftführers bekleidet nun Dennis Kreuter. Nachdem also der Vorstand wieder komplett war, wurde Felix Volk zum Kassenprüfer gewählt. Bernd Feith freute sich, dass sich mit Dennis Kreuter ein weiterer junger Mann für den Verein engagieren möchte. Er gab einen Ausblick über die anstehenden Veranstaltungen der Rheinfreunde in diesem Jahr. Zuspruch fand dabei insbesondere die Entscheidung, das traditionelle Krebbelchensfest wieder am zweiten September-Wochenende zu veranstalten. Gut aufgestellt geht es also für die Rheinfreunde in die kommende Session.

JHV16-BildJHV16-Bild6JHV16-Bild5JHV16-Bild2JHV16-Bild3JHV16-Bild1

3. Platz in der Kategorie Fußgruppe!

Liebe Rheinfreunde, der eine oder andere hat es sicher schon gehört oder in der Zeitung gelesen!
Unsere Kostümgruppe „Die Babbelschnissjer“ haben bei der Prämierung der besten Beiträge zum „Rosensonntagumzug“ in der Kategorie Fußgruppe mit dem Motto: “ Wie schnell gieht et dies Johr dorch’d Schängelland do sin selbst da Has un da Igel gespannt “ einen Hervorragenden 3 Platz belegt. Glückwunsch!!! Darauf ein dreifaches…. Ei Flupp!

12794409_1162105343830256_30990395510304434_n

Kostümsitzung der KG Rheinfreunde am 16.01.2016

Neuendorfer Narren erobern die schäl‘ Seit‘

Mit einem brillanten Nachwuchsredner allen voran, akrobatischem Tanz und ausgelassener Stimmung setzte die KG Rheinfreunde unter dem Motto „Neuendorfer Narren gebt uns Geleit! Mir Rheinfreunde erobern die schäl‘ Seit‘.“ auf die rechte Rheinseite über. Das Programm begann eigentlich schon vor der Sitzung. Da die Rheinfreunde mit ihrer Kostümsitzung in diesem Jahr in das Soldatenheim auf der Horchheimer Höhe ausweichen mussten, wurden die Neuendorfer Narren mit einem Sonderbus sicher auf die schäl‘ Seit‘ gebracht. Bereits beim Einsteigen nahm Sitzungspräsident Stefan Strunk die Gäste in Empfang, die so bestens eingestimmt am nun höchsten Punkt von Neuendorf ankamen. Mit einem spritzigen Vortrag eröffnete der junge Nachwuchsredner Jonas van Brakel den Abend – gefolgt vom Auftritt der Gardetanzgruppen der Rheinfreunde. Die Gäste erlebten pointierte Vorträge aus dem vereinseigenen Rednertreff der Rheinfreunde im Wechsel mit akrobatischen Tänzen. Insbesondere die Grün-Weißen Funken vom Zippchen aus Kölsch Büllesbach boten wieder einmal Tanz der Spitzenklasse. Natürlich durften auch die Nachwuchsregenten aus Wallersheim und Neuendorf, Kinderprinz Justus I. und Kinderprinzessin Aylin I. vom Möhnenverein Fidele Mädcher aus Wallersheim, nicht fehlen.  Und auch Prinz Frank von Güls am See und Confluentia Melina hatten sichtlich Spaß daran, bei den Rheinfreunden den Sitzungskarneval zu eröffnen. Die Stimmung im Saal war am Kochen als alle Mitwirkenden des Abends zum großen Finale gemeinsam auf der Bühne standen. Mit der traditionellen Neuendorfer Hymne endete ein fantastischer Sitzungsabend auf der Horchheimer Höhe. Wo es im nächsten Jahr ein Wiedersehen gibt, ist noch ungewiss. Aber beste Stimmung ist sicherlich jetzt schon garantiert.

1_3

29

 

„Kinnerprinz zu wiere is net schwer…“ – Jonas van Brakel

28

„Die ahl Tratsch Frau Döppeschmidt –

aus dem Alltag einer verheirateten Frau“ – Carmen Früh

25

 

Gardetanz der Rheinsterne

11

10

 

„Szenen in einer Bank“

Harald Gilberg, Ellen Legrad, Stefan Strunk

23

 

„Ein älteres Ehepaar schwelgt in Erinnerungen…“

Petra Gerharz und Stefan Strunk 6_2

„Da dimmt wat nit“

Astrid Feith, Iris Kiefer, Barbara Pesch

12_2

 

„Einfach mal in Ruhe Zeitung lesen…“

Erika Müller und Harald Gilberg

20

„Frau Gott – die Entstehungsgeschichte mal anders“

Petra Gerharz

 

 

21 3 9 8 13_2 5
Grün Weiße Funken vom Zippchen Old Spice Girls Tanzgruppe Spätlese Männerballett Chaos Dancers

32

Moderiert von Stefan Strunk und Daniela Illmer

Dankeschön-Abend

Wie stünde es wohl um den Koblenzer Karneval, wenn es nicht Menschen gäbe, die sich dafür engagieren würden? Die Antwort ist einfach: Nicht gut. Das weiß auch die die KG Rheinfreunde aus Neuendorf.
Die Rheinfreunde, können sich glücklich schätzen auf zahlreiche Unterstützer zählen zu dürfen, die uns unterstützen Tradition und Brauchtum in unserem schönen Stadtteil Neuendorf und im Koblenzer Karneval zu erhalten. Für diese Unterstützung möchte man natürlich auch einmal „Danke“ sagen. Daher lud die KG Rheinfreunde ihre Förderer und Sponsoren einige Tage nach dem offiziellen Sessionsauftakt zu einem gemeinsamen Abendessen in das Jugendheim am Ufer nach Neuendorf ein.
In diesem Rahmen wurden zwei neue Ehrensenatoren zum Dank für die lange Verbundenheit mit unserer Gesellschaft zum Ehrensenator ernannt.
In diesem Jahr wurden Herr Heinrich Schlaudt von der Firma Festartikel Schlaudt GmbH und der Sitzungspräsident der Rheinfreunde Stefan Strunk von der Firma Fliesen Strunk GmbH zu Ehrensenatoren der KG Rheinfreund ernannt.
Die „Rheinfreunde“ danken den Geehrten für Ihre Unterstützung. Ohne den finanziellen Beitrag der Ehrensenatoren könnte der Karneval der „Rheinfreunde“ in dieser Form nicht durchgeführt werden.
Im Anschluss präsentierten die Rheinfreunde ihren diesjährigen Sessionsorden. Der Dank des 1. Vorsitzenden Bernd Feith galt dabei zunächst dem Sponsor des Sessionsordens, der Firma Steinlein & Kunze. Für diese erhielt Herr Günther Pauli als erster den Orden, bevor auch die weiteren Gäste mit dem Sessionsorden für ihr Engagement bei den Rheinfreunden ausgezeichnet wurden. Mit der Eröffnung des Buffets ging man dann zum inoffiziellen Teil des Abends über, bei dem sich ganz nebenbei auch wieder die eine oder andere Idee für ein neues gemeinsames Projekt ergab.

12243501_1101965439844247_5997616189697569834_n 12308190_1101965856510872_4643728766559127336_o 15 5

Krebbelchesfest 2015

Die KG Rheinfreunde aus Neuendorf hat nicht nur in Sachen Karneval reichlich Erfahrung. Auch die rheinische Küche liegt den Neuendorfer Gecken im Blut. So verwundert es nicht, dass am zweiten Septemberwochenende bereits das 42. Neuendorfer Krebbelchensfest gefeiert wurde. Lange hatten die Wetterfrösche ein gänzlich verregnetes Wochenende prophezeit. Als dann aber die amtierenden Tollitäten, Prinz Eric vom Närrischen Eck und Confluentia Daniela, am Freitagabend zum offiziellen Fassanstich mit dem Hammer ausholten, schien die Sonne über dem Festplatz am Neuendorfer Rheinufer. Mit Unterstützung von Kinderprinz Jonas I: und Kinderprinzessin Laura Nova I. wurden die ersten Krebbelchen verteilt. Und auf dem gut gefüllten Festplatz wurde reichlich geboten. Nicht nur die Liebhaber von Krebbelchen in verschiedenen Variationen kamen auf ihre Kosten. Mit Live-Musik der Coverband „Frontline“ war auch die Stimmung bei den Großen bestens während die Kleinen auf der Hüpfburg oder beim Kinderschminken ihren Spaß hatten. Auch am Samstag hatte Petrus ein Einsehen. Bei spätsommerlichem Wetter konnten die Krebbelchenbäckerinnen und -bäcker dem großen Ansturm auf die Krebbelchen kaum noch nachkommen. In der Zwischenzeit konnte man es sich aber auch bei einem Stück Kuchen und einer Tasse Kaffee gut gehen lassen. Nach dem traditionellen Auftritt des Männergesangvereins MGV 1856 Neuendorf, der mit flotten Schlagermedleys aufzuwarten wusste, übernahm auch am Samstagabend wieder “Frontline“ das musikalische Zepter. Bei bester Stimmung feierten die Rheinfreunde mit ihren Gästen zusammen bis in die Nacht hinein. Am Sonntagmorgen schien zunächst die Sonne bevor es dann doch anfing zu regnen. Dennoch wollten sich viele Gäste die Krebbelchen und den Kuchen am Nachmittag nicht entgehen lassen. Leider musste die geplante Vorführung der Jugendfeuerwehr Koblenz wetterbedingt ausfallen, sodass am frühen Abend das Fest ausklang. Am Ende waren sich die Rheinfreunde und ihre Gäste darin einig, dass es wieder einmal ein gelungenes Krebbelchensfest war. Die Rheinfreunde danken allen Helferinnen und Helfern für das Engagement und natürlich ihren Gästen für den Besuch. Auf ein Wiedersehen zum 43. Krebbelchensfest darf man sich sicher auch jetzt schon freuen.

17 19 21 Kf_2015_4

Kf_2015_7 Kf_2015_16 45 Kf_2015_8

 

Historischer Doppelsieg

Als Sieger standen die Rheinfreunde ja schon fest. Aber so richtig als Sieger fühlt man sich doch erst, wenn man den Pokal auch in den Händen halten darf. Und am 31. Mai 2015 anlässlich des AKK-Frühschoppens im Weindorf Koblenz war es dann soweit. Ein historischer Doppelsieg: Die Wagenbauer der KG Rheinfreunde haben neben dem Sieg in der Kategorie Komiteewagen – für den Wagen des Kinderprinzenpaares von Neuendorf und Wallersheim –  mit ihrem “Vater Rhein“ auch den 1. Platz für den schönsten Motivwagen errungen. Die harte Arbeit hat sich also gelohnt. Damit sind die Rheinfreunde zu Recht stolz auf ihre Wagenbauermannschaft. Ein herzlicher Glückwunsch geht aber auch an die Preisträger der anderen Vereine.

_DSC7865_gut_DSC7827 _DSC7874_gut